6. Jahr

Das Komitee des Václav-Burian-Preises und das Kunstmuseum Olomouc / SEFO Triennale in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Rundfunk Olomouc veranstalten die sechste Verleihung des Václav-Burian-Preises Olomouc. Die Auswahl der zeitgenössischen Lyrik aus der Tschechischen Republik, Polen, der Slowakei und Deutschland ist traditionell garantiert und wird von einer internationalen Jury bestehend aus Petr Borkovec, Leszek Engelking, Lena Dorn, Ján Gavura und Tomáš Tichák getroffen.

Die Nominierten in der Kategorie Poesie sind: Sibylla Vričić Hausmann (1979), Dichterin und Schriftstellerin aus Leipzig; Silvia Kaščáková (1976), Dichterin, Übersetzerin und Texterin von klassischer, Gospel- und Popmusik aus Ružomberok; Ondřej Macl (1989), Dichter, Übersetzer, Literaturkritiker, Performer und Schauspieler aus Prag; und schließlich Krzysztof Siwczyk (1977), Dichter, Essayist, Literaturkritiker, Feuilletonist und Filmschauspieler aus Gliwice, Oberschlesien.

Der Preis in der Kategorie „Kultureller Beitrag zum mitteleuropäischen Dialog“ geht an Martin Pollack (1949) aus Wien, einen herausragenden Kenner des osteuropäischen Kulturraums des 20. Jahrhunderts, einen österreichischen Slawisten, Journalisten, Übersetzer und Schriftsteller.

Wenn es möglich ist, werden auch die letztjährigen Preisträgerinnen persönlich kommen: die deutsche Dichterin Dagmara Kraus (1981) und die polnische Kulturanthropologin, Schriftstellerin und Gründerin des renommierten Czarne-Verlags Monika Sznajderman.


Programm

Den Auftakt zur diesjährigen Verleihung des Václav-Burian-Preises bildet eine Autorenlesung mit dem Jurymitglied des Preises, dem Lyriker, Prosaiker und Übersetzer Petr Borkovec, dessen Kurzgeschichtensammlung „Sebrat klacek“ im vergangenen Jahr für den Magnesia-Litera-Preis für Prosa nominiert wurde. Die Lesung findet am Samstag, den 25. September um 17.30 Uhr in der Fronleichnamskapelle des Kunstzentrums der Palacký-Universität in Olomouc im Rahmen der Buchmesse für Autoren und Künstler LITR 2021 statt. Unter Moderation von Alexandr Jeništa

Das Hauptprogramm - eine Dichterlesung der Teilnehmer und eine Debatte der Jury - findet traditionell am St. Wenzel-Tag von 15 bis 18 Uhr statt, diesmal im großen Studio des Tschechischen Rundfunks Olomouc am Horní náměstí in Olomouc. Nach einer Diskussion mit Martin Pollack und Monika Sznajderman werden die Ergebnisse des Lyrikwettbewerbs und der Gewinner des Publikumspreises bekannt gegeben.

Neben einem Geldpreis und einer Brosche erhält der Gewinner des Lyrikwettbewerbs in diesem Jahr eine Einladung zu einer Lyriklesung im Rahmen der Veranstaltung Lyrikbuchhandlung auf der Leipziger Buchmesse 2022 (in Kooperation mit dem Verlag hochroth Leipzig).

Der Abend endet um 20 Uhr mit einem Konzert der Band Zvíře jménem podzim im Jazz Tibet Club in Olomouc.

CVB book 2021

Der Václav-Burian-Preis Olomouc knüpft an die Arbeit des Olmützer Journalisten,  Polonisten und Dichters Václav Burian an (1959–2014). Eine Jury nominiert vier DichterInnen aus Polen, der Slowakei, der Tschechischen Republik und aus dem deutschsprachigen Europa. Nach den Lyriklesungen diskutiert die Jury öffentlich über ihre Eindrücke und stimmt über den 
„Sieger“ ab, der 1.000 Euro gewinnt. Der erste Preisträger im Jahr 2016 war der tschechische  Dichter Milan Děžinský, als erster Laureat in der Kategorie „Für den kulturellen Beitrag zum mitteleuropäischen Dialog“ nahm Aleksander Kaczorowski, der polnische Bohemist, Übersetzer und Publizist, den Preis entgegen. Im Jahr 2017 wurden der polnische Lyriker und Übersetzer Tomasz Różycki und der  slowakisch-ungarische Verleger und Publizist László Szigeti ausgezeichnet. 2018 wurden 
zwei erste Preise verliehen, nämlich an Jarosław Mikołajewski und Michal Habaj. In der  Kategorie „„Für den kulturellen Beitrag zum mitteleuropäischen Dialog“ gewann der polnische Bohemist, Übersetzer, Dissident und Journalist Andrzej Jagodziński. Im Jahr 2019 ging der Preis „Für Poesie“ an Max Czollek und „Für den kulturellen Beitrag zum mitteleuropäischen Dialog“ an Jurij Andruchovyč.

David Voda

Vorsitzender des Komitee für Václav-Burian-Preis
+420 728 312 979 
cenavaclavaburiana@gmail.com

Alexandr Jeništa

Leiter der Produktionsabteilung des Muzeum umění Olomouc
+420 770 147 527
jenista@muo.cz